Fachtagung zum Schutz von Menschenleben und zur Absicherung von Gebäuden gegen Einbruch und terroristische Angriffe

In Marburg hat das Thema Sicherheit eine lange Tradition. Mit dem diesjährig-zweitägigen Marburger Sicherheitstag geht dieses Spezialisten-Forum wieder auf aktuelle Themen und die damit verbundenen Bedrohungen der weltweiten Sicherheitslage ein. Die weiterhin wachsende Bedrohungslage und das gestiegene Sicherheitsbedürfnis rücken bei den heutigen Planungen immer stärker in den Fokus. Steigende Anforderungen stellen Bauherren, Architekten, Sicherheitsverantwortliche sowie Entwickler und Produzenten vor immer komplexere Herausforderungen bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Multipler-Sicherheitskonzepte.

Um einen noch detaillierteren Blick auf neue Konzepte und Innovationen zu werfen, haben wir den Sicherheitstag um einen Veranstaltungstag erweitert und laden Sie bereits am Mittwoch, den 18.09.2019 zu uns ein. Die SÄLZER-Experten präsentieren Ihnen dabei neueste Produkttests und Innovationen der mechanischen Sicherheit, wie Einbruch-, Durchschuss-, Explosions- und Brandprüfungen. Bei einem Blick hinter die Kulissen unserer Arbeit können Sie Sicherheit bei SÄLZER hautnah erleben. Auf vielfachen Wunsch hin zeigen wir kombinierte Schutzkonzepte und erläutern an bedarfsorientierten Beispielen die moderne Multisicherheit und welchen Einfluss dieser Bedarf auf die aktuelle Produktentwicklung hat. Außerdem öffnen wir die Tore des ballistischen Prüfzentrums. Erhalten Sie wertvolle Tipps, Einblicke und Planungshinweise für Ihre Projekte und werfen einen Ausblick auf die Zukunft der Sicherheit von Morgen. Mit einem gemeinsamen BBQ lassen wir den ersten Tag und die gemeinsamen Eindrücke ausklingen.

Die darauf folgende Fachtagung am Donnerstag, den 19.09.2019 ist wie gewohnt nicht nur Forum, sondern auch ein Netzwerk für Experten. Renommierte Fachleute aus verschiedenen Branchen erläutern Standards, stellen Konzepte vor und geben einen Ausblick auf künftige Schutzanforderungen. Das hochkomplexe Thema Sicherheit wird dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln unter Berücksichtigung von Fachbereichen und Schwerpunkten beleuchtet. Die Referenten schärfen Ihren Blick für Details, welche oftmals unbeachtet bleiben, und machen den Marburger Sicherheitstag erneut zu einer Plattform der ganzheitlichen Hilfestellung.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen und den Referenten.

Wer sollte teilnehmen?

Fachleute, die für die Sicherheit einer Organisation verantwortlich und mit der Planung von Sicherheitskonzepten beauftragt sind, unabhängig von der Branche, wie z.B. Sicherheitsbeauftragte aus Industrieunternehmen, Versorgungsunternehmen/kritische Infrastruktur, Banken, Rechenzentren ebenso wie Architekten, Planer und Sicherheitsberater …

Hinweis für Architekten:

Der Marburger Sicherheitstag ist als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung bei den Architektenkammern in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Baden-Württemberg und Berlin anerkannt.

Jetzt anmelden

 

 

Die Referenten

Auch in diesem Jahr haben wir für Sie eine spannende Mischung von Referenten aus dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Prüfinstituten, Personenschutz, Bauplanung, Unternehmens- und IT-Sicherheit zusammengestellt.

  • Katharina Gerlach,
  • Prof. Ulrich Sieberath,
  • Markus A. Clöer,
  • Harold H. de Kruijs,
  • Prof. Dr. med Leo Latasch,
  • Christian Weber,
  • Achim Pietzsch,
  • Phylicia Whitney,
  • Katharina Gerlach,

    Katharina Gerlach,

    Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn

    Explosionen, Anprall und Schutz

     

    Der Vortrag gibt einen ersten Überblick über die baulichen Schutzmaßnahmen vor Explosionseinwirkungen. Dabei werden unter anderem aktuelle Forschungsvorhaben in Zusammenarbeit mit der Universität der Bundeswehr München vorgestellt.

    Katharina Gerlach beendete ihr Architekturstudium 2005 in Aachen und machte anschließend ihren Master in Environmental Management an der University of New South Wales in Sydney. Seit 2013 arbeitet Sie beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe im Referat des baulichen Bevölkerungsschutzes. Außerdem ist sie als Dozentin in den Themenfeldern Katastrophenmanagement und Management besonderer Gefahrenlagen tätig.

  • Prof. Ulrich Sieberath,

    Prof. Ulrich Sieberath,

    Leiter ift Rosenheim GmbH

    Einbruchhemmung praktiziert

     

    Der Vortrag beschäftigt sich mit Änderungen in der einbruchhemmenden Norm pr EN 1627 ff und die Auswirkungen auf die Praxis. Einzelthemen hierbei sind u.a. die Anforderungen an mechatronische Systeme sowie die Befestigung in leichten hochwärmedämmenden Mauerwerken. Hierzu hat das ift jüngst ein Forschungsprojekt abgeschlossen, deren Erkenntnisse in das nationale Vorwort zur EN 1627 einfließen werden. Eine besondere Herausforderung stellt für Planer und Hersteller der Zielkonflikt Einbruchhemmung und Fluchtwegssicherung dar.

    Professor Ulrich Sieberath ist der Leiter des ift Rosenheim und seit 40 Jahren in der Fenster-, Fassaden- und Glasbranche tätig. Er stellt seine umfangreiche Erfahrung und Sachkenntnis in einer Vielzahl von technischen Ausschüssen und Fachgremien sowie als Gutachter, Fachreferent, Autor und Lehrbeauftragter national und international zur Verfügung.

  • Markus A. Clöer,

    Markus A. Clöer,

    Landmann Training GmbH, Bonn

    Ganzheitliches Schutzkonzept für exponierte Unternehmerfamilie –
    unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten

    Markus Clöer ist Geschäftsführer und Inhaber der Landmann Training GmbH mit Sitz in Bonn, einem mittelständischen, schulischen Betrieb, der im Jahr 2000 gegründet wurde und nächstes Jahr sein 20-jähriges Bestehen mit einem Nischenprodukt im Wettbewerb gegen Großkonzerne feiert. Das Unternehmen führt auf der Fahr-Technik Anlage im Hunsrück ganzjährig hochanspruchsvolle Fahrsicherheitstrainings für Chef- und Vorstandsfahrer durch und bildet darüber hinaus Personenschützer von Konzernen und Familienunternehmen im Bereich der Personensicherheit fort. Weiterhin berät Clöer durchgehend namhafte und gefährdete Familienunternehmer in vielen Sicherheitsangelegenheiten.

    Der Vortrag soll aufzeigen, wie sich aus einer zunächst überschaubaren Ausbildungsmaßnahme im Lauf der Jahre eine dauerhafte und umfassende Zusammenarbeit mit einer exponierten Unternehmerfamilie in allen Sicherheitsbelangen entwickelt hat und welche Schwierigkeiten es dabei zu bewältigen galt.

     

  • Harold H. de Kruijs,

    Harold H. de Kruijs,

    Mactwin Security, NL

    High Secure Objects: deter criminals and be resistant
    when they do come (Vortrag in Englisch)

     

    Harold H. de Kruijs RSE is security consultant. Graduated in security and risk management at The Hague University. He is the managing consultant at Mactwin Security. Mactwin Security is based in the Netherlands and specialises in securing high-risk objects such as banks, museums, critical infrastructure, logistics, data centres, airports and Cash in Transit (CIT) companies. As a security consultant, he is involved in the security of objects that store and process banknotes. This includes the entire cash chain, banknote paper and (value) print, central banks, Cash In Transit companies, commercial banks and ATMs.

  • Prof. Dr. med Leo Latasch,

    Prof. Dr. med Leo Latasch,

    Präsident Deutsche Gesellschaft
    für Katastrophenmedizin
    Bild: © Ethikrat

    Organisation der Versorgung bei Großschadensereignissen
    (Terroranschläge) nach Auswertung der Pariser Anschläge

     

    Die Probleme der medizinischen Versorgung im Großschadensfall sind in erster Linie logistischer Art, unabhängig davon, ob es sich um einen Unfall oder um einen terroristischen Anschlag handelt. Diese sind ohne immer wieder durchgeführte Übungen und Vorbereitungen, im Regelfall nicht zu bewältigen. Dies alles ist Ländersache, der Bund hat keinerlei Mitspracherecht, es gibt keine Möglichkeit der Mitbeteiligung. Nicht jedes Land sieht die Konsequenzen einer Unterfinanzierung ein und spielt damit leider Vabanque. 

  • Christian Weber,

    Christian Weber,

    Infraforce GmbH, Marburg | TÜV Hessen, Darmstadt

    Aktuelle Cyberbedrohungen

     

    Der Vortrag gibt einen Überblick über aktuelle Angriffe und zeigt die derzeitige Bedrohungssituation auf. Anhand eines realen Angriffs werden Folgen und Risiken für Organisationen und Unternehmen aufgezeigt. Weiterhin wird ein Ausblick auf kommende Trends und Angriffs-Szenarien gegeben.

    Christian Weber ist Managing Partner der Infraforce GmbH und Chief Digital Officer des TÜV Hessen und verantwortlich für die digitale Strategie beider Unternehmen. Als Berater unterstützt er internationale Unternehmen bei der Planung und Umsetzung ihrer Cybersicherheits-Ziele und bei der Reduzierung ihrer Risiken.

  • Achim Pietzsch,

    Achim Pietzsch,

    MJG Ingenieur-GmbH, München

    Ertüchtigung von Gebäuden für veränderte Bedrohungslagen mit
    Explosionsbelastungen

     

    Zunehmend stellt sich für Bauherren die Aufgabe, Bestandsgebäude hinsichtlich der Bedrohungs- oder Gefährdungslage neu zu beurteilen. Das kann historische Regierungsgebäude betreffen oder zum Beispiel auch Messwarten von Chemieanlagen. Dabei kann das Risiko einer Extrembelastung gestiegen sein oder der erforderliche Schutzgrad wurde erhöht.

    Bauteile mit einem erheblichen Gefährdungspotential für Personen bei Explosionsbelastungen sind dabei Fenster, Türen und Fassaden.

  • Phylicia Whitney,

    Phylicia Whitney,

    Moderatorin für TV, Web und Events

     

    Seit ihrer abgeschlossenen Ausbildungen am Schauspielhaus Hannover und der Mediengruppe RTL Deutschland, sowie ihrem Studium im Bereich Online-Redaktion an der TH Köln, arbeitet sie als professionelle Reporterin, Event-Moderatorin, Video-Journalistin, Redakteurin und Autorin. Im freiberuflichen Rahmen, reist sie quer durch Deutschland, Europa und die USA. Für den SWR ist sie als Reporterin für Lokalthemen im TV-, Hörfunk- und Web-Bereich tätig. Für das Sat.1 Frühstücksfernsehen produziert sie regelmäßig TV-Beiträge und ist als Reporterin/Expertin unterwegs. Für RTL ist sie unter anderem als Expertin in der Kategorie Social Media aktiv und berichtet als Reporterin für Sport1 auf Renn- und Action-Events, sowohl in Video-Beiträgen, als auch in Livestreams. In der gleichen Funktion ist sie für Games.ch, RedBull und Chip tätig und berichtet weltweit von verschiedenen Veranstaltungen.

    Regelmäßig moderiert sie Events für renommierte Firmen und Unternehmen in ganz Deutschland. Zu ihren Partnern zählen 20th Century Fox, Saturn, Bethesda Softworks, TK Maxx, Cineplexx, Siemens, Sony Interactive Entertainment uvm. Neben klassischen Events leitet sie auch charmant Podiumsdiskussionen.

     

 

 

Programm, Mittwoch 18.09.19 18

14.30 Uhr Ankunft/Einlass
15.00 Uhr Begrüßung durch das SÄLZER Team
Die SÄLZER-Experten präsentieren Ihnen neueste Produkttests und Innovationen der mechanischen Sicherheit, zeigen kombinierte Schutzkonzepte und erläutern an bedarfsorientierten Beispielen die moderne Multisicherheit. Außerdem öffnen wir die Tore des ballistischen Prüfzentrums.
18.00 Uhr Ausklang und Austausch mit Barbecue auf dem Firmengelände

 

Programm, Donnerstag 19.09.19 19

8.45 Uhr Einlass Registrierung | Kaffee im Foyer
9.30 Uhr Begrüßung
Walther Sälzer, Geschäftsführer SÄLZER GmbH
Andreas Engelhardt, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter
der Schüco International KG, Bielefeld
9.50 Uhr Grußwort
Landrätin Kirsten Fründt
10.00 Uhr Explosionen, Anprall und Schutz
Katharina Gerlach, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn
10.30 Uhr Einbruchhemmung praktiziert
Prof. Ulrich Sieberath, Leiter ift Rosenheim
11.00 Uhr Kaffeepause
11.30 Uhr Ganzheitliches Schutzkonzept für exponierte Unternehmerfamilie – unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten
Markus A. Clöer, Landmann Training GmbH, Wachtberg
12.00 Uhr High Secure Objects: deter criminals and be resistant when they do come (Vortrag in Englisch)
Harold H. de Kruijs, Mactwin Security, NL
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Organisation der Versorgung bei Großschadensereignissen (Terroranschläge)
nach Auswertung der Pariser Anschläge

Prof. Dr. med Leo Latasch, Präsident Deutsche Gesellschaft für Katastrophenmedizin
14.00 Uhr Aktuelle Cyberbedrohungen
Christian Weber, Infraforce GmbH, Marburg | TÜV Hessen, Darmstadt
14.30 Uhr Kaffeepause
15.00 Uhr Ertüchtigung von Gebäuden für veränderte Bedrohungslagen mit
Explosionsbelastungen

Achim Pietzsch, MJG Ingenieur-GmbH, München
15.30 Uhr Moderator geführte Podiumsdiskussion
ca. 16.00 Uhr Ende der Veranstaltung
   
  Moderation: Phylicia Whitney

Moderatorin und Reporterin für verschiedene TV- und Web-Formate, u.a. Sat.1 Frühstücksfernsehen, RTL, Sport1, UFA Serial Drama und viele mehr...

Moderation von Firmen-Events für renomierte Unternehmen in ganz Deutschland, z.B. 20th Century Fox, Saturn, Bethesda Softworks, TK Maxx, Cineplexx, Siemens unmd viele mehr...